Monday, 26 August 2013

Die Kriegstrommeln werden kräftig gerührt



Kaum eine Nachricht vergeht, ohne, dass über einen möglichen, mutmaßlichen Giftgaseinsatz des Assadregimes berichtet wird. Es wird von der Schwäche Obamas geschrieben, von den Forderungen der Militärs, vom Aufmarsch der US-Army im Mittelmeer usw. usf..
Wir erinnern uns an die sicheren Beweise des Besitzes von Massenvernichtungswaffen durch Hussein.
Dieses Mal werden uns zwar keine sicheren Beweise vorgelegt, dafür bekommen wir tagtäglich zu hören, dass die, von Obama gezogene, rote Linie bereits überschritten sei, wegen eines mutmaßlichen Giftgasangriffes des Assadregimes gegen sein Volk.
Diese und ähnliche Meldungen werden nicht erst seit gestern und vorgestern verbreitet, sondern schon geraume Zeit. Beteuerungen des Regimes nützen nichts, auch Hinweise darauf, dass von den, vom Westen unterstützten, sehr oft ausländischen Angreifern und Terroristen, chemische Waffen eingesetzt wurden und werden, nützen nichts.
Assad muss weg. Diese Paraole wurde von den USA ausgegeben, die Briten folgten und Israel; der Staat, um den sich die ganze Welt zu drehen hat, bombardiert das Nachbarland und droht diesem, wenn es sich verteidigen sollte, werde eine harte “Notwehrhandlung”erfolgen.
Einzig die harte Haltung Russlands kann derzeit noch vor einem kriegerischen Eingreifen, sprich Angriffskrieg, gegen ein Land, das keines seiner Nachbarländer angriff oder gar die kriegslüsternen USA oder Empire-Briten, schützen. Auch China steht nicht auf den Seiten der Aggressoren und die beiden Mitglieder des ständigen Sicherheitsrates, Russland und China, werden sich nicht mehr so leicht über den Tisch ziehen lassen, wie dies u. a. in Libyen der Fall war.
Bei der Gelegenheit möchte ich auch noch an die Dominotheorie erinnern. Diese Theorie wurde von den USA zum Vorwand gemacht, um die Verbreitung kommunstischer Systeme in Südostasien zu verhindern.
Der Krieg in Vietnam, Kambodscha und Laos waren die Folge.
Wenn wir heute zurückblicken und die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte überblicken, kann man ruhigen Gewissens wieder einmal sagen, was die Amis anderen unterstellten, war ihr eigener Wunsch, ihr eigenes strategisches Ziel. Man muss alles nur richtig interpretieren, dann passt es und es ist ein leichtes die wahren Kriegstreiber zu erkennen.
“Haltet den Dieb”, ein bestens erprobtes, da bereits über 100 Jahre erfolgreich eingesetztes, Propagandamittel, der propagandistisch bestens aufgestellten westlichen Demokratien.
An dieser Stelle möchte ich Oswald Spengler zitieren:
“Was ist Wahrheit? – Drei Wochen Pressearbeit, und alle Welt hat die Wahrheit erkannt. Ihre Gründe sind so lange unwiderleglich, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen.” – Der Untergang des Abendlandes
Ich behaupte nun, diese Leute schrecken vor nichts, aber auch vor gar nichts zurück, um ihre Ziele zu erreichen.
Wenn das Assadregime gestürzt werden muss, dann wird es gestürzt werden. Wenn dazu der Einsatz von Giftgas notwendig ist, dann wird eben Giftgas eingesetzt.
Einzig die Gefahr eines großen Weltenbrandes schreckt diese Verbrecher vor konsequenten Schritten derzeit noch ab. Oder sollte ich sagen einen Teil dieser Verbrecher, denn es gibt sicherlich eine Fraktion, die diesen Weltenbrand befürworten, um ein für alle mal Klartisch zu machen, um das “Gesindel”, diese lebensunwerten Kreaturen, diese Hindernisse auf dem Weg zur Weltherrschaft endlich auszulöschen.
Wen in diversen Propagandafilmstreifen oder Kriegsankündigungen der scheinheilige US-Präsident gezeigt wird und er die Worte:
Gott schütze Amerika
aussspricht, fällt mir immer nur eines ein:
Gott schütze die Welt vor Amerika
PS:
Gerade las ich bei WeltOnline folgende Überschrift:
Auch Merkel verdächtigt Assad des Giftgasangriffs
Ja dann. Da soll wohl auch der Einsatz der “Bundeswehr” und/oder die (Teil)Finanzierung des Angriffskrieges vorbereitet werden.
Wenn die Hellseherin Merkel, die mit den Amis auch liebendgerne in den Irak einmarschiert wäre, nun den Assad auch verdächtigt, dann muss ja was dran sein. Eines ist auf jeden Fall richtig, sie wollen den Krieg.


Quelle: Deutsche Ecke (26.08.2013)



Leseempfehlung:

No comments:

Post a Comment